Kinderwunsch

Was zusätzlich unterstützen kann und abgeklärt sein sollte

Alle Verfahren für einen Kinderwunsch zu beschreiben, wäre nur eine Wiederholung dessen, was schon andere mehrfach getan haben.
Hier habe ich einige Aspekte zusammengestellt, die PatientInnen in ungünstigen Situationen als hilfreich herausgefunden haben.

CaudEquiSacrBuntOsteopathie sorgt dafür, dass Becken und Beckenorgane mit den hormonregulierenden Arealen im Kopf wieder perfekt kommunizieren.

Stürze auf Becken und Steißbein oder Kopf, auch wenn sie Jahre zuvor geschehen sind, können die damit in Verbindung stehenden Fortpflanzungsorgane sehr irritieren und den Zyklus der Frauen, die Empfängnis, die Schwangerschaft und die Geburt beeinträchtigen. Deshalb finde ich es sehr empfehlenswert, dass sich junge Frauen schon bevor sie schwanger werden osteopathisch behandeln lassen.
Viele Krisen und Komplikationen rund um die Empfängnis, um die Schwangerschaftszeit oder zur Geburt wären dadurch zu vermeiden bzw. extrem abzumildern.

Auch für Männer sind genannte Stürze oder Prellungen nicht selten eine Ursache für verminderte Samenqualität, Prostatathemen oder sogar Impotenz.

Die bindegewebigen Gleitschichten und die Relation der Baucheingeweide zu den Unterleibsorganen und zu den umgebenden Knochen müssen gut und frei beweglich sein.

Alte Entzündungen der Blase und der Beckenorgane können zu Verklebungen führen. Die geschickte osteopathische Behandlung spürt dies auf, stellt die gesunde Position der Gewebe zueinander wieder her und macht alles wieder beweglich und durchlässig. Die Praktiken aus dem Chi Nei Tsang helfen zusätzlich, die Energie zu steigern und zu balancieren.

Alles, was die Nieren stärkt, unterstützt gleichzeitig die Sexualkraft für beide und vermehrt die Fortpflanzungsenergie und fördert somit auch eine gesunde, erfolgreiche Schwangerschaft.

In Kombination mit bewussten TAO-Übungen für Becken und Hormonhaushalt sind die osteopathischen Korrekturen nachhaltig wirksam.

BlUt.hebBuntManchmal sind durch lange vorhergehende Infektionen die Tuben (Eileiter) nicht mehr ganz durchlässig und das sollte zuallererst (vor den Hormongaben) genau untersucht werden.
Die Eileiter geleiten das Ei auf dem Weg in die Gebärmutter. Die Befruchtung findet meist noch in diesem Abschnitt statt und das befruchtete Ei wird, bis es die Plazenta erreicht hat, noch von den Einleitern versorgt.
Die Ovaratmung (bzw. Hodenatmung) aus dem Universal Healing TAO und die Eierstockmassage können sehr viel Chi mobilisieren, um die Vorbereitung auf die Empfängnis und die Einnistungsphase zu unterstützen.
Grundsätzlich verbessern diese Übungen die Qualität und Lebendigkeit der Ovarien und Tuben (Hoden und Spermien).

Leisten- und Hodenmassage (Universal Healing TAO nach Mantak Chia) sind für die Männer das Äquivalent, um die Samenqualität und die Gesundheit der Beckenorgane zu verbessern.

Wenn Osteopathie, TAO, Akupunktur und Naturheilmittel nicht mehr helfen, sind andere Aspekte abzuklären.

– Die Durchlässigkeit der Eileiter zu untersuchen sollte vor jeder Hormonbehandlung und Insamination stehen.
Manchmal sind die Tuben durch alte Entzündungen so verklebt, dass nur noch ein medizinischer Eingriff sie wieder öffnen kann.

– Die Untersuchung der Spermaqualität wird immer noch zu wenig berücksichtigt.
Zink, Selen und B-Vitamine werden meist verordnet.
Maca und Ginseng sind Pflanzen, die noch besser dabei helfen.

– Entgiften
Lange Jahre von Nikotininhalation oder anderen Giften aus der Arbeitswelt und unserer Umgebung sollten gestoppt und noch besser erst einmal ausgeleitet werden.
Durch homöopathische Mittel wie Nux Vomica D6, Okoubaka D6 und Montillo-Heilerde aus Zeolithen sind dabei erfahrungsgemäß am wirksamsten. Auch die Ausleitungsart nach Hulda Clark ist sehr förderlich. Pflanzen oder chinesische Kräuter aus der TCM führen noch spezifischer zum Erfolg.

ZungeKehlkBunt– Schilddrüsenhormone müssen in jeder Hinsicht getestet sein und gegebenenfalls zugeführt oder bei zu hoher Dosierung richtig eingestellt werden, um eine Schwangerschaft zu ermöglichen.
Achtung! Manche Schilddrüsenthemen entstehen durch eine Art Jod-Vergiftung, weil der Körper dieses Spurenelement nicht verarbeiten kann. Dann dürfen die Tabletten nur fertig vorbereitete Schilddrüsenhormone enthalten und kein unverarbeitetes Jod, sonst wird auch die Eizelle vergiftet.

– Fehlgeburt und Gelbkörperhormon
Gestagene sind wichtig für eine Befruchtung und das luteinisierende Hormon (= Gelbkörperhormon) muss die Schwangerschaft unterhalten.
Manche Ovarien produzieren davon nicht genug und es kommt nach wenigen Wochen zu einer Fehlgeburt.
Gelbkörper können durch Salbenanwendung in den ersten drei bis fünf Monaten zugeführt werden und haben schon vielen Kindern auf die Welt geholfen.
Manche Ärzte verordnen es nur für drei bis sechs Wochen. Durch das Absetzen der Salbe ist der Hormonabsturz zu groß und das Ei ist nicht mehr zu halten. Also wenn getestet wird, dass die Ovarien zu schwach sind, ist es sinnvoller, die Salbe länger zu nehmen und langsam wieder auszuschleichen.

– Niedriger Blutzuckerspiegel kann die Plazenta schwächen
Manche Frauen haben einen geringen Blutzuckerspiegel und können wunderbar damit leben. Wenn die Hormonumstellung für eine Schwangerschaft jetzt einen höheren Blutzuckerspiegel für die Ernährung des Fötus fordert und Bauchspeicheldrüse und Leber nicht entsprechend reagieren, kann eine Ernährungsumstellung bezüglich der Kohlehydrate sehr hilfreich sein.
Es gibt einige gute Frauenärzte, die diese Diät entsprechend dem Blutbild vor eine Hormonbehandlung legen und damit sehr erfolgreich sind.

Sperma-Allergie
Es gibt Allergien der Frau gegen das Sperma des Partners, was eine Befruchtung oder eine Einnistung des Eis verhindert. Einige Kinderwunschinstitute untersuchen das standardmäßig.
Andere experimentieren erst mal für viel Geld herum, bevor dieser Aspekt untersucht wird.
Wenn dem so ist, werden aus dem Blut des Partners Antikörper gewonnen und die Frau wird damit desensibilisiert. Dann ist beim nächsten Versuch das Kleine unterwegs.

Es ist sehr sinnvoll, sich erst gut zu informieren und alle Parameter abzuklären.

Ein sehr gewissenhafter Gynäkologe ist Dr. Winfried Weber aus Darmstadt. Er hat schon vielen Frauen mit genau der richtigen Art und Unterstützung zur Schwangerschaft verholfen.
http://www.natuerlich-gesund.com

Kontakt mit dem Kind
Mit dem eigenen Körper und dem Partner und der Seele, die da kommen mag in Verbindung zu treten, bevor man sich in die Hormonmühle der Medizin begibt, ist ganz wichtig.

– Autosystem-Hypnose als Kontakt zum Unbewussten und zu unbewussten Blockaden sind auch sehr hilfreich, in der eigenen Kraft zu bleiben und die Botschaften des Körpers dabei zu entschlüsseln.

Sehr zu empfehlen für Paare sind die TAO-Kurse zum Thema „Heilende Liebe“ nach Mantak Chia oder sogar in seinem Heil-Zentrum in Thailand „TAO Garden“, z.B. angeboten von Renu Li in Bonn oder Carsten Dohnke in Hamburg.
Auch hiermit sind viele Suchende zu glücklichen Eltern geworden.

Entspannte Schwangerschaft und leichtere Geburt kann auch durch Ernährung unterstützt werden.
Dazu gehören immer auch die ungesättigten Fettsäuren.
Buchtipp „Das Ölbuch von Sabine Pohl, Fettstoffwechselthemen: www.stadelmann-verlag.de/oelbuch.html

Dazu gibt es Vorträge von Dr. Lowen in Frankfurt, der mit seinem Team herausgefunden hat, dass zu viel zucker- und kohlenhydratlastige Ernährung die Schmerzempfindlichkeit des Körpers über vermehrte Prostaglandin-Ausschüttung enorm erhöht. Das gilt wahrscheinlich für alle Schmerz- und Entzündungsprozesse des Körpers.
Das Besondere ist, dass die Frauen, die die letzten drei Monate diesen Grundsatz verfolgen, tatsächlich schmerzfreier, schneller und ohne größere Komplikationen gebären.

Also, es lohnt sich, es zu beherzigen!

Zurück zum Anfang, Kurs-TermineSelbstheilungs-Tipps, Hormonhaushalt, Hormon-Kräutertipps, YinTAO, Frauenstoffwechsel

Datenschutzerklärung