Stammzellen und Mitochondrien

 Stammzellen und Mitochondrien von Catalixx Cuna   Info und Kurs-Anmeldung 

STAMMZELLEN : DER KÖRPEREIGENE JUNG- und HEILBRUNNEN 

SonneblufeldBunUndifferenzierte Stammzellen, werden auch embryonale Zellen genannt.
Sie befinden sich in allen Geweben, Organen oder im Blut, aber vor allem im roten Knochenmark, denn dort entstehen sie ein Leben lang immer wieder neu.

Im roten Knochenmark,  bilden sie die wichtigen roten Blutkörperchen für die Sauerstoffversorgung des Körpers und die Vorstufen der weißen Blutkörperchen (Leukozyten), welche für die Abwehrsituation des gesamten Organismus zuständig sind.

Die Tatsache, dass Stammzellen besonders viele Mitochondrien enthalten (ähnlich wie die extrem regenerationsfähige Leber), macht sie so  stark und wandlungsfähig, so dass sie egal wo der Körper es bedarf,  jede Art von Zelle ersetzen können.

Wie neuste Forschungen beweisen, sind genügend Stammzellen im Organismus enthalten, um den Körper einmal innerhalb von wenigen Monaten, komplett zu erneuern.
Und das nicht nur als Zellkopie einer älteren  Zellkopie, sondern in juveniler Qualität.
Aber, da Stammzellen  größtenteils inaktiv sind, benötigen sie dafür besondere Formen der Stimulierung und diese mobilisiert zunächst die Mitochondrien innerhalb der Stammzellen.

Master Mantak Chia konnte in seinen Stammzellenforschungen die Zell verjüngende Wirkung der Praktiken des Universal Tao bestätigen. Dazu gehören: Das Innere Lächeln, die Qi-Gong-Übungen und Vibrationen des Gewebes durch die heilenden Laute und das Beklopfen mit den Händen bzw.  dem Stoffwechselklopfer.

SandEisBunDurch die Vibrationen können die Stammzellen deutlich unterscheiden, welche der Gewebspartien direkt erneuert werden müssen. Ohne diese Unterscheidung bleiben sie inaktiv.
Bei  Probanden wurden,  im Vergleich  zur Anfangsphase nach einer Woche Inneres Lächeln, Qi-Gong, und Energieaktivierung um den Nabel herum, eine vielfache Vermehrung der Stammzellen, mit besserer Aktivität und längere Lebensdauer, gemessen.

Das Klopfen und die speziellen Techniken der Knochenmarksatmung oder des Eisenhemd-Qi-Gong aus dem Universal Tao sind für diese natürlichen und starken Regenerationskräfte die optimale Kombination. So zu sagen Lebensfreude, Tanz und  Musik für das Fest der  Zellverjüngung.

MITOCHONDRIEN  lieben SAUERSTOFF. ATMEN!

All die  oben genannten Stimuli, sind ebenfalls  Anregungen für die Mitochondrien. Sie sind  die Kraftwerke für die vitale  Zelle im Stoffwechsel des Lebens.
Die wichtigsten Helfer  der Mitochondrien sind Insulin und  Schildrüsenhormone.
Insulin bringt den Brennstoff Zucker in das Zellinnere.
Dort sorgen die Schildrüsenhormone dafür, dass das Brennmaterial,  je nach Energiebedarf des Körpers in die Brennöfen, sprich in die Mitochondrinen geschaufelt wird.
Unter optimalen Bedingungen wandeln sie mühelos Zucker und Fett und im Notfall sogar  Eiweiß in Energie um.
Mitochondrien befinden sich,  je nach Vitalität und Lebensführung in größerer oder kleinerer Anzahl,  in jeder Zelle.

Sie funktionieren nur optimal mit Sauerstoff (anders als Krebszellen, die im  Mief des Stoffwechselmülls am besten wuchern).

Mitochondrien, „kurz Mitos“, besitzen eine ureigene DNA,  die uns mit der Ur-Mutter seit Anbeginn der Menschheit  von den Müttern übertragen wurde. Sie vermehren sich eigenständig je nach Bedarf der Stoffwechselanforderungen des Körpers.
Je mehr wir uns bewegen, um so mehr Mitochondrien haben wir. Deshalb ist regelmäßige  Körperaktivität so wichtig für unsere Gesundheit und sogar für die  Vitalität und Regeneration der Hirnzellen.
Mitochondrien erzeugen Wärme und Lebensenergie und sorgen  für optimale Lebensbedingungen der viel größeren und komplexeren DNA des Zellkerns.

Schutz vor Krebs.
Mitos  löschen  selbstständig eventuelle Fehler, die bei der Zellteilung der DNA passieren und z. B. zur Tumorbildung führen könnten. Deshalb nennt sie die Medizin auch die intelligenten Zellen in der Zelle.

SeegrundBBuntMitochondrien geben uns den „Drive“ im Leben, die Kraft und Ausdauer in den Muskeln, die Wachheit und Konzentrationsfähigkeit   in den Hirnzellen, die gesunde Funktion aller Organzellen und ganz grundsätzlich sind sie  für die Geschwindigkeit von Heilung und Zellreperatur zuständig.

 

ATMEN! Mitochondrien brauchen vor allem  Sauerstoff. Darum sind Chlorophyll,  der grüne Pflanzenfarbstoff und Eisen aus der Nahrung für den optimalen Sauerstofftransport im Blut so wichtig.

Ungesättigte Fettsäuren,
(Fettstoffwechselthemen : www.stadelmann-verlag.de/oelbuch.html) ausgewogene Mineralien und  Antioxidantien unterstützen die Mitochondrien direkt bei ihrer Funktion.
Dazu  zählen gelbe Farbstoffe wie aus der Gelbwurz (Curcuma) und vor allem rote (aus Himbeere, Preiselbeere, Cranberry usw.) und blaue Pflanzenfarbstoffe, die so genannten Anthrocyane (aus Holunder, schwarzer Johannisbeere, Aronia und Blaubeeren).
Von den genannten Beerensäften reicht die Menge von 2- 3 Esslöffel am Tag.  Größere Mengen brauchen wieder zuviel Puffermineralien und schwächen das Bindegewebe und die Knochen.

Auch Aminosäuren ( Eiweiße) und Enzyme die aus den Verdauungstrakt bis in den Neurotransmitterstoffwechsel wirken spielen eine wichtige Rolle im seelischen Gleichgewicht und innere Zentriertheit, für die Regenerationskraft und Qualität des Bindegewebes und Hormonbalance.

Die genialen Übungen aus dem Universal Tao und  und dem YinTAO kombiniert mit  den Vibrationen des Stoffwechselklopfers, adressieren letztendlich auf Zellebene die Mitochondrien.
BrustgottinTFeTurkDie „Mitos“  lieben den Hormoncocktail von Lebensfreude und Verliebtheit, von sexueller Aktivität  und Glück.
Sie vermehren sich bei Bewegung und allem, was das Qi zum Fließen und Sprudeln bringt und sind somit in der Lage „ das QI  zu vermehren“.
 Vorausgesetzt, dass sie genügend Sauerstoff zur Verfügung haben, um das Stoff-Wechsel-Feuer in Gang zu halten.

 Info und Kurs-Anmeldung 

„Sauerstoff ist Zauberstoff“
 egal wie gut unsere Lebensführung auch sein mag, ohne bewusstes ATMEN ist das Leben  nur halb so feurig. 

Also lasst uns das Leben in vollen Zügen genießen 
(auch wenn es mal im ICE sein muss).

zurück ,   Hormonhaushalt , Stoffwechselklopfer

zurück zum Anfang ,   Kurs-TermineSelbstheilungs-Tips

Weitere Frauenkurse oder YinTAO 

Sommer-Retreats für Frauen am Meer : Schamanischen Frauenkraft auf den Bärinnenpfaden für Frauen oder Organtanz  QiGong für Frauen am Meer

YinTAO-Wochend Worskhops zum kennenlernen oder zur gezielten Anwendung:
YinTAO Einführung in Murnau  26.10. – 28.10
YinTAO-Retreat mit Renu Li und Catalixx Cuna im Taunus  31.10. – 4.11.2018
oder
YinTAO Heilungsabende in WIesbaden ab 19.00
Herbst 18
 20.9.18,  der 27.9.18, fällt aus   weiter am 25.10.18, 8.11.18, 15.11.18, 22.11.18, 29.11.18 .

Datenschutzerklärung