Faszien

von Catalixx Cuna Info und Kurs-Anmeldung

Faszien sind eine Schicht  Bindegewebe um jede Muskelfaser um jeden Muskelstrang um jedes Muskelbündel gehüllt.
Als Bild kann man sich ein Telefonkabel vorstellen, in dem die Isolationsschichten verschiedene Einzelkabel und Kabelbündel voneinander trennen. Wenn am Ende alle Hüllen sich treffen, nennen wir das Sehne.
Diese wächst durch die Knochenhaut durch und verankert den Muskel im Knochen vor allem in Gelenknähe damit diese bewegt werden können.

Das verbindende Gewebe,das wie ein Strumpf, von Kopf bis Fuß, sich um die Knochen herum zieht, heißt Knochenhaut.

Unter der Haut von oben bis unten befindet sich fasziales Gewebe das sogenannte Unterhaut-Bindegewebe. Alle Schichten und Arten von Bindegewebe sind miteinander verbunden und geben uns elastischen Halt.

BaumgruppeAuch um die Organe herum sind fasciale Strukturen, die den Organen Halt geben und sie gleichzeitig ihre Funktion unterstützen.
Sie sind zarter und weniger stabiel als Sehnen.
Die fascialen Bindegewebsschichten sind gemeinsam mit Blut und Lymphgefäßen für optimale Ver- und Entsorgung der Organzellen zuständig. Es heißt Peritoneum viscerale  = Organfell und ist mit dem Peritoneum Parietale dem bekannteren Bauchfell verbunden. Diese Einheit von feinstem Stoffwechselgewebe sorgt für eine geniale Abwehr des gesamten Körpers und  damit für unsere Gesundheit  und unmittelbar für gesunde Organgewebe.

herz-schulterBuntDas Bauchfell ist so effizient, dass Menschen mit Nierenschäden einen Großteil der Dialyse zu Hause selbst über den Bauch machen können. Es reinigt unser Blut so wie die Nieren nur langsamer.

Genau im dem Alles umhüllenden verbindenden  Fascien-Gewebe fließt das Chi, die Lebenskraft.
Bei QiGong, Tai-Qi, Muskel- und Sehnen-QiGong  und der Organfascien-Praktiken aus dem Universalhealing Dao ist es möglich das Qi im Körper zu erhöhen zu kultivieren und für Gesundheit  Abwehr und spirituelle Entwicklung gezielt einzusetzen.

Ursprünglich sind diese Techniken von den Kämpfern kultiviert worden, als Schutz vor Verletzung und Stärkung der Kampfkraft, wie wir es von KungFu oder Schaolin Kämpfern kennen. Für Sportler wäre das eine große Hilfe diese Praktiken zu können. Das Qi in den Muskeln und Sehnen wirkt wie eine Sprungfeder, die den übliche Krafteinsatz und damit Energieverbrauch und Muskel- oder Gelenkverschleiß enorm reduziert.

Scapulmob-web

Mittlerweile gibt es einige Studien über
Qi-Gong und Tai Qi, die sogar die Regeneration der Gelenke, und Gesamtkörper- Revitalisierung belegen.

Deshalb betont Mantak Chia zurecht immer wieder den verjüngenden Effekt der uralten Tao-Praktiken auf den ganzen Körper genauso wie fürs Gehirn

In Kursen  und wenn Patienten bereit dazu sind, lehre ich einige der Grundlagen dieser Praktiken in Kombination mit dem inneren(mentalen) Qi-Gong zum lenken der Energien und Erweitern der Wahrnehmung.

Selbsthilfe und innere Achtsamkeit auch auf unsere Gedankenmuster und alteingesessene Gefühlsschablonen ist der genialste Weg der Heilung.

 Info und Kurs-Anmeldung

zurück zum Anfang ,   Kurs-TermineSelbstheilungs-Tips   Datenschutzerklärung